Resultat
SG Pronsfeld-Lünebach 1.
19. Mai 2019
2
SV Waxweiler
2
SG Pro-Lü I
09.11.2009
WetterOnline
Das Wetter für
Pronsfeld
09.05.2019
Tischtennis: Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga!

1. Mannschaft siegt in den Relegationsspielen und sichert den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga!!!

die Relegationsspiele der 1. am Samstag sind hervorragend gelaufen. Beide Spiele gewonnen und der Klassenerhalt ist gesichert. (unten folgt der entsprechende Spielbericht).

Gegen Daun/Gerolstein III ein 9:6 Sieg
und Butzweiler/Kordel I ein 9:3 Erfolg .

Das Spiel um die Kreismeisterschaft der 2. Mannschaft ging Kirmesbedingt 8:1 verloren gegen Daun/Gerolstein IV . 

 

 

Hier ist der detaillierte Spielbericht der Relegationsspiele (von der Facebookseite der Tischtennisabteilung).

 

 

ENDE GUT - ALLES GUT!!!

1. Mannschaft siegt in den Relegationsspielen und sichert den Klassenerhalt in der 1. Bezirksliga!!!
Wenn man so will, begann die Vorbereitung auf diesen Tag bereits nach dem Saisonspiel gegen Schwirzheim am 16. März. Wenn es auch bis zum letzten Spieltag noch möglich war, den Klassenerhalt direkt zu erreichen, so musste in der Rückrunde, die bereits äußerst erfolgreich gestartet war, alles glatt laufen. Spätestens nach der Niederlage gegen Wittlich am 29. März, stand aber fest, dass es wohl der Relegationsplatz werden würde - und genau so kam es auch!

 


Nach vielen Trainingseinheiten machten wir uns am Samstag um 07:00 Uhr auf den Weg nach Simmern. Eine Mischung aus Vorfreude, Anspannung und vielleicht sogar ein bisschen Angst vor dem "Versagen", war allen anzumerken. Die Bedingungen in Simmern waren super und so legten wir sofort los, machten uns warm, spielten uns ein und besprachen nochmals die eigene Aufstellung.
Dann ging es endlich los!!!
Nach netten Worten der beiden Mannschaftsführer Thomas Treitges und Simon Hell starteten Markus und Thomas sowie Lukas und Simon in ihre Doppel.


Markus und Thomas kamen gut ins Spiel und konnten sich in vier Sätzen gegen Bernd Schmitz und Thomas Treitges durchsetzen. Für die erste Überraschung sorgten am Nebentisch Simon und Lukas. Im Spiel gegen das Spitzendoppel der TTG, setzten die beiden sich mit Hilfe der mitgereisten Fans und dem gegenseitigen Anspornen in drei bärenstarken Sätzen durch und brachten den SSV mit 2:0 in Führung. Auch Tobias und Helmut ließen im dritten Doppel gegen Andreas Barg und Jury Reicherd keinen Zweifel aufkommen, wie sehr wir den Sieg erreichen wollten und siegten mit 3:0. Dieser perfekte Start war am Ende vielleicht die Entscheidung des Spiels.


Im oberen Paarkreuz zeigten die Gegner Fynn Schmitz und Dennis Muchamedin dann ihre Stärke und führten in den Spielen gegen Thomas und Simon schnell mit 2:0. Fynn konnte nach einem sehr engen dritten Satz gegen Thomas gewinnen, während Simon sich nach 0:2-Rückstand in den fünften Satz kämpfte. Beim Stand von 7:7 fielen die Bälle dann etwas glücklich für Dennis Muchamedin, der dieses Einzel nichts desto trotz am Ende völlig verdient gewann. Mit einer 3:2-Führung gingen nun Markus und Tobias in ihre Einzel gegen Andreas Barg und Bernd Schmitz. Markus spielte stark auf und siegte klar mit 3:0 gegen Barg. Tobias konnte sich nach zwei engen und ausgeglichenen Sätzen gegen Bernd Schmitz absetzen und siegte mit 3:1. Anschließend traf Lukas auf Jury Reicherd und Helmut spielte gegen Thomas Treitges. Dass "Ersatzspieler" Jury eine klare Verstärkung für die TTG war, war allen klar, spätestens aber nach seinem Einzel gegen Lukas. Abgesehen vom ersten Satz hatte Lukas nie wirklich eine Chance gegen Jury und verlor verdient mit 0:3. Im Spiel zwischen Helmut und Thomas ging es auf und ab auf beiden Seiten. Mit 11:9 im fünften Satz konnte Helmut sich am Ende durchsetzen und brachte uns mit 6:3 in Führung. Die Einzelrunde startete ähnlich wie die Erste. Während Simon wie schon im ersten Spiel schnell mit 0:2 zurück lag, konnte Thomas den zweiten Satz noch drehen und eine bessere Ausgangssituation erreichen. Ebenfalls wie im ersten Spiel kämpfte Simon sich in den fünften Satz zurück. Leider endete auch dieses Spiel mit einem äußerst unglücklichen Kantenball zu Gunsten der Gegner und somit verlor Simon auch das zweite Spiel. Thomas wurde hingegen von Satz zu Satz stärker und siegte gegen Dennis Muchamedin mit 3:1. Wie schon Tobias, tat sich auch Markus zunächst sehr schwer mit dem Spiel von Bernd Schmitz. Aber auch Markus wurde ab dem dritten Satz sicherer und siegte mit 3:1. Am Nebentisch verlor Tobias mit sehr viel Pesch gegen einen stark spielenden Andreas Barg mit 1:3. Mit dem Zwischenstand von 7:5 starteten nun Lukas und Helmut in die letzten Einzelbegegnungen des Spiels. Das Spiel zwischen Lukas und Thomas war von "Angst" geprägt. Keiner von beiden spielte wirklich gut und so zitterten sie sich von Satz zu Satz. Am Ende hatte Thomas Treitges die etwas ruhigere Hand und siegte mit 3:1. Das Spiel zwischen Helmut und Jury war an Spannung nicht zu übertreffen. Nicht nur dass es für uns um den Siegpunkt ging - NEIN - in den beiden letzten Sätzen wurde auch alle Punkte ausgespielt. In beiden Sätzen konnte sich Helmut in der Verlängerung durchsetzen und bescherte uns somit nach 3,5 Stunden den Sieg gegen die TTG Gerolstein-Daun 3.


Nach ausgelassenem Jubel ging es für uns aber sofort weiter. Das zweite Spiel gegen die SG Butzweiler/Kordel hatte schon 30 Minuten Verspätung und so blieb keine Zeit für eine große Pause. Ein kurze Ansprache von Kapitän Simon war dennoch notwendig, auch wenn die gesagten Worte "Die größte Gefahr ist es jetzt die Spannung zu verlieren und schlecht ins zweite Spiel zu starten, also bitte volle Konzentration von Anfang an ..." nicht sofort berücksichtigt oder besser gesagt umgesetzt wurden.
Die Gegner aus Butzweiler traten nicht in Bestaufstellung an und dennoch machten sie es uns von Anfang an richtig schwer. Genau wie befürchtet, starteten sowohl Simon und Lukas als auch Markus und Thomas schlecht in die Doppel und lagen mit 0:2 zurück. Nach zwei weiteren Sätzen mussten Simon und Lukas sich dem Spitzendoppel der Gegner Franzen/Rosswinkel mit 1:3 geschlagen geben. Thomas und Markus konnten ihren Rückstand glücklicherweise in einen 5-Satz-Sieg verwandeln und zum 1:1 ausgleichen. Auch Tobias und Helmut verpassten den Start ins Doppel und lagen mit 0:2 zurück. Wie bereits Markus und Thomas, drehten die beiden das Doppel und siegten im fünften Satz. Im oberen Paarkreuz konnte Simon sich in drei klaren Sätze gegen Franko Rosswinkel durchsetzen und die Führung weiter ausbauen. Thomas tat sich am Nebentisch sehr schwer mit dem sehr sicheren Spiel von Johannes Franzen und unterlag in fünf Sätzen. Wie bereits im ersten Spiel, konnte das mittlere Paarkreuz beide Spiele für uns entscheiden, wobei der junge Tom Heylen es unserem Markus wirklich schwer machte. Im unteren Paarkreuz spielte Helmut gegen Herbert Junk und Christopher, der für Lukas eingesprungen war, traf auf Raphael Lieser. Während Helmut es mal wieder spannend machte und auch sein drittes Einzel an diesem Tag im fünften Satz für sich entschied, verlor Christopher in drei Sätzen gegen Raphael Lieser. Mit einer 6:3-Führung im Rücken starteten Simon und und Thomas in ihre letzten Einzel des Tages. Beide konnten ihre Spiele mit 3:1 und 3:0 zu Gunsten des SSV entscheiden und somit fehlte noch ein Punkt zum Sieg. Sowohl Markus als auch Tobias starteten hoch motiviert in ihre Spiele und nach 3 Sätzen hatte Markus es geschafft! Mit 9:3 siegten wir gegen die SG Butzweiler/Kordel und sicherten uns den langersehnten Klassenerhalt.


Im Namen unserer ersten Mannschaft,möchten wir uns an dieser Stelle nochmal besonders bei unseren mitgereisten Fans und Mannschaftskameraden bedanken, die uns zu fantastichen Leistungen motiviert und angefeuert haben. Ohne euch wäre dieser Tag vielleicht völlig anders verlaufen.


VIELEN DANK FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!!!

 

 

(mk)