Resultat
SG Pronsfeld-Lünebach 1.
16. November 2019
1
SG Pro-Lü I
0
SG Körperich II
09.11.2009
WetterOnline
Das Wetter für
Pronsfeld
21.10.2019
Fußball: Leider keine Punkte in Bitburg!

Es folgt ein Spielbericht vom Trainer Thomas Schon zum Auswärtsspiel gegen die SG Stahl in Bitburg. So auch zu lesen auf der Facebook-Fanseite der SG.

Da das Spiel unserer 2. Mannschaft dieses Wochenende verlegt wurde, stand nur ein Spiel auf dem Plan an diesem Wochenende.


Für die erste Mannschaft ging es zur SG Stahl.
Das Spiel beim Topteam aus Stahl wurde kurzfristig auf den Kunstrasenplatz nach Bitburg verlegt. Unsere Mannschaft unterlag im Dauerregen mit 0:2. Bevor die Heimelf in der 10. Minute mit 1:0 in Führung ging, verpasste Andy Winkelmann in aussichtsreicher Position die Führung. Die Stahler bestimmten die Partie, doch unsere Jungs blieben weiterhin nicht chancenlos. Philipp Staudinger konnte eine gute Hereingabe von Markus Pütz freistehend nicht verwerten und der Ball strich knapp am Torpfosten vorbei. In der 33. Minute musste wir bereits verletzungsbedingt wechseln. Thomas Frank ersetzte Andy Winkelmann, der nach einem Zusammenstoß mit einer Platzwunde das Krankenhaus aufsuchen musste. Unser Keeper Thomas Michels präsentierte sich wieder als starker Rückhalt und bewahrte uns in der ein oder anderen Situation vor der Pause vor einem deutlicheren Rückstand.


Mit der ersten Torchance im zweiten Durchgang erzielte der Tabellendritte in der 56. Minute das 2:0. Ein schön herausgespielter Treffer, bei dem unsere Jungs mehrfach nicht gut aussahen. Mit der etwas komfortableren Führung im Rücken ließ Stahl selbstbewusst den Ball laufen. Unsere Mannschaft gab jedoch nicht auf und versuchte weiterhin alles. In der Schlussviertelstunde kamen wir noch zu einigen guten Offensivaktionen, doch Thomas Simon (79. Minute Pfostenschuss) und Philipp Staudinger (85. Minute Torwartreflex) scheiterten, so dass man am Ende die 0:2 Niederlage akzeptieren musste.


Trainerstimme:
„Man hat schon gesehen, wieso unser heutiger Gegner hoch gehandelt wird, denn spielerisch war die Heimelf bestimmend und insbesondere über die beiden offensiven Außenspieler sehr temporeich. Wir haben gegen den Meisterschaftsfavoriten aber relativ gut mitgehalten und uns in jeder Halbzeit 2 bis 3 sehr gute Tormöglichkeiten erspielt. Leider haben wir diese Situationen nicht nutzen können. Die Jungs haben viel investiert und alles gegeben. Mit etwas mehr Effektivität und Spielglück wäre es durchaus drin gewesen zu punkten. Wir werden weiter an uns arbeiten und trotz Niederlage positiv nach vorne schauen."


Statistik:
Thomas Michels, Edmund Peters, Benedikt Sepp, Lukas Thiex, Andreas Mertens (78. Martin Pick), Nils Wonner, Christoph Sepp, Philipp Staudinger, Markus Pütz, Thomas Simon, Andreas Winkelmann (33. Thomas Frank). Bank: Matthias Johanns, Philipp Hermes.