Resultat
SG Pronsfeld-Lünebach 1.
08. Dezember 2019
1
SG Pro-Lü I
1
FSV Eschfeld
09.11.2009
WetterOnline
Das Wetter für
Pronsfeld
11.12.2019
Fußball: Mit 1:1 in die Winterpause

Am Sonntag gastierte zum Jahresabschluss der FSV Eschfeld in Pronsfeld. Wie das Spiel gelaufen ist, erfahrt ihr im folgenden Bericht. So auch nachzulesen auf der Facebook-Seite der SG.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel, bei dem es aufgrund der Bedingungen, für beide Teams überwiegend über den Kampf ging. Die Gäste aus Eschfeld investierten diesbezüglich mehr als unsere Spieler und gingen schon in der 7. Minute mit 1:0 in Führung. Im weiteren Spielverlauf blieb das spielerische Niveau und der Spielfluss überschaubar und immer wieder wurde die Partie auf beiden Seiten durch Fouls unterbrochen. So auch in der 31. Minute, als Schiri Schneider nach Foul an Tarek Dautermann, auf Elfmeter für uns entschied. Der ansonsten sichere Schütze Thomas Simon scheiterte am Gästetorwart. Das der Nachschuss von Markus Pütz auch nicht den Weg ins Tor fand, passte irgendwie zu der bis dato gezeigten Leistung unserer Elf. Eschfeld kam kurz vor der Pause noch zu einer Einschussmöglichkeit, die aber ungenutzt blieb. Zu Beginn der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer, dass in der Halbzeitansprache grundlegende Dinge angesprochen wurden. Unsere Mannschaft war nun wesentlich präsenter und erarbeitete sich in der Offensive einige Torchancen. In der 63. Minute gab es nach einem Foul an Maximilian Hormes erneut Elfmeter für uns. Nils Wonner hatte den Mut, sich der nicht ganz einfachen Situation zu stellen. Doch irgendwie symptomatisch für das heutige Spiel scheiterte auch Nils, vermutlich auch durch den aufgeweichten Punkt, und der Ball nahm Fahrt in Richtung Watzerather Kirchturm auf. Unsere Jungs waren kurz geschockt, gaben aber nicht auf und wurden in der 72. Minute durch den Ausgleichtreffer von Tarek Dautermann belohnt. Gegen Ende der Partie drängten wir noch auf den Siegtreffer, aber müde wirkende Eschfelder verteidigten konsequent. Auch ein von Thomas Simon exzellent getretene Freistoß landete nur am der Latte, es war wahrscheinlich auch nicht der Tag unseres Kapitäns. Glück hatte unsere Defensive in der 88. Minute, als ein Gästestürmer plötzlich frei vor Keeper Thomas Michels auftauchte, aber am exzellent reagierenden Schlussmann scheiterte. Nach 95. Minuten beendete Schiri Schneider die umkämpfte Partie, in der er zwölf gelbe Karten zeigen musste. Unsere Mannschaft ist damit seit sechs Spielen (3 Siege, 3 Unentschieden) ungeschlagen und belegt mit 25 Punkten zur Winterpause den 8. Tabellenplatz. Wie sich verschiedene Spieler und die Truppe seit Sommer entwickelt haben, ist positiv und stimmt uns alle zuversichtlich für die Spiele nach der Pause. Vor allen Dingen haben immer wieder Spieler aus diversen Gründen gefehlt. Im Frühjahr werden diese wieder dabei sein und auch andere Spieler den Kader ergänzen.

 

Trainerstimme:

 

„Wir hatten uns natürlich vorgenommen mit einem Sieg das Jahr abzuschließen. In der ersten Halbzeit waren wir nicht aktiv genug, die zweite Halbzeit war dann besser. Letztendlich haben wir es durch das Unentschieden aber geschafft unsere Serie auf sechs Spiele ungeschlagen weiter auszubauen. Wenn man sieht, dass wir heute zwei Elfmeter verschossen haben und lange in Rückstand waren, spricht es für die Moral der Mannschaft, wie sie das verarbeitet hat und immer an sich geglaubt wurde. Wir gehen mit recht ordentlichen 25 Punkten und der Tatsache einer positiven Entwicklung in die Winterpause. Vielen Dank an alle die die Mannschaft und mich in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben. Erholsame Festtage und alles Gute!

 

Statistik:

 

Thomas Michels, Edmund Peters (74. Andreas Mertens), Nico Thielen, Benedikt Sepp, Lukas Thiex, Markus Pütz, Tarek Dautermann (79. Martin Pick), Christoph Sepp, Nils Wonner, Maximilian Hormes, Thomas Simon. Bank: Pascal Leick, Thomas Frank.
Somit wünschen Euch beide Mannschaften ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!


Bleibt sportlich, eure SG PL!