Resultat
SG Pronsfeld-Lünebach-Watzerath
03. Oktober 2020
7
SG Pro-Lü-Wa I
0
SG Nimstal
09.11.2009
WetterOnline
Das Wetter für
Pronsfeld
29.07.2020
Fußball: Vorstellung weiterer Neuzugänge

Es folgt eine Zusammenfassung der weiteren Neuzugänge in der SG mit einigen Fragen an die Spieler und einem kurzem Statement vom Cheftrainer Thomas Schon. So auch nachzulesen auf Facebook (SG Pronsfeld/Lünebach/Watzerath).

Patrick Heinen

 

Nachdem euch gestern Mike Schwandt vorgestellt wurde, folgt heute der zweite Neuzugang. In den folgenden Zeilen erfahrt ihr mehr über Patrick Heinen, der in der Transferphase vom Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett e.V. zu uns gestoßen ist.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Das Trainerteam und der Reiz eine Mannschaft mit zu gestalten, die mit oben in der B Klasse angreifen kann. Aber auch der Hauskauf in Pronsfeld.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Niemand Spezielles, jeder der Zweikämpfe nicht meidet🤣

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Wenn es die Luft zu lässt auf der 6, sonst in der Innenverteidigung.

4. Von welchem Team bist du Fan?

Dem geilsten Club (1 FC Köln)🤣

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Auf die coole Truppe, die ich schon ein wenig kennen lernen durfte und eine hoffentlich erfolgreiche Saison.

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Verteidigen und die dritte Halbzeit 😀 Meine Schwäche ist das Sammeln von gelben Karten.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Es wäre schön, nochmals in der B Klasse oben anzugreifen und vielleicht den Aufstieg in die A Klasse zu erreichen.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Am wichtigsten find ich es, dass jeder für jeden kämpft und ein geschlossenes Auftreten als Mannschaft gezeigt wird. Nur so kann man Spiele auf Dauer gewinnen.

Trainer Thomas Schon über Patrick:

Patrick hatte ich schon länger auf dem Schirm und ich bin froh das er zu uns gewechselt ist. Er bringt gute Voraussetzungen mit sich und ist relativ flexibel einsetzbar. Seine Art und Weise wie er Fußball spielt und welche Tugenden für ihn besonders wichtig sind, wird allen gefallen. Da er Köln Fan ist, freue ich mich als Gladbach Sympathisant auf den ein oder andere lustigen Dialog.
Herzlich Willkommen bei der SG LPW, Patrick!⚽️🔵⚪️
P.S.: Auf dem Bild ist Patrick leider noch im "falschen" Trikot

 

 

Tobias Nesges

 

Heute stellen wir euch mit Tobias Nesges den nächsten Rückkehrer vor. Nachdem er letztes Jahr zur SG Weinsheim/Schwirzheim/Olzheim gewechselt ist, kehrt er zur neuen Saison zu uns zurück.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Das ich noch einmal in die Heimat zurückkommen würde, war bereits zum Zeitpunkt meines Weggangs beschlossene Sache. Mein Projekt bei der WSO war aber eigentlich noch nicht zu Ende, wodurch ich mir die getroffene Entscheidung, bereits nach einem Jahr wieder die Segel zu streichen, besonders schwer gemacht habe. Der Wille des Vorstandes, des Trainers und auch der Spieler, mich unbedingt wieder von der WSO loszueisen, gepaart mit dem reizvollen Projekt der neuen SG LPW waren entscheidend. Der Wechsel eines Ausnahmespielers, wie Mike Schwandt, hat dann auch die letzten Bedenken verschwinden lassen.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Udo Backes

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Im zentralen Mittelfeld. Man wird zu alt, um die Seite zu beackern 😉

4. Von welchem Team bist du Fan?

Vom FC Bayern München!

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Mit den Jungs wieder kicken zu dürfen.

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Ich habe eine gute Übersicht, eine ordentliche Grundtechnik und eine aggressive Zweikampfführung. Ausbaufähig sind insbesondere mein Abschluss, mein linker Fuß und mein Kopfballspiel.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Nach meiner noch immer anhaltenden Verletzung, will ich einfach wieder zurück auf den Platz und für meinen Heimatverein um Punkte kämpfen.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

In der Frage steckt bereits die Antwort enthalten. Die neue SG LPW muss eine Mannschaft werden die sich nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Platz gut versteht und Spaß zusammen hat, dann kommt der Erfolg von allein.

Thomas Schon zur Tobi´s Rückkehr:

Tobi kenne ich schon einige Jahre als Fußballer. Ich hätte ihn gerne in der letzten Saison im Kader gehabt. Nach seiner einjährigen Abwesenheit ist es aber schön, dass er wieder in seinen Heimatklub zurückgefunden hat. Seine Qualitäten sind mir bekannt und er wird uns im Offensivspiel weiterhelfen. Aufgrund der aktuellen Verletzung gilt es aber jetzt für ihn erstmal beschwerdefrei zu werden um dann mit Geduld in den nächsten Wochen/Monaten ins Training einzusteigen.
Herzlich Willkommen zurück, Tobias! 

 

 

Daniel Schweyen

 

Heute runden wir das Trio der Rückkehrer mit Daniel Schweyen ab. Daniel ist ebenfalls ein alter Bekannter in unserer SG und hat sich nun für eine Rückkehr entschieden, nachdem er die vergangenen beiden Spielzeiten beim SC Bleialf 1949 e.V. gespielt hat.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Thomas Schon als Trainer und einfach die Mannschaft an sich.
Für mich war klar, dass ich auf jeden Fall nochmal für meinen Heimatverein spiele. Man hat schließlich als kleines Kind in diesem Verein begonnen und viele aufregende Jahre dort verbracht und sollte von daher auch seine Fussballkarriere dort beenden. Kann ich jedem nur empfehlen nochmals zu den Wurzeln zurück zu kehren.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Keins

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Am liebsten habe ich freies Spiel in der Offensive, ohne fest zugewiesene Position.

4. Von welchem Team bist du Fan?

FC Bayern München

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Am meisten freue ich mich, in dem gewohnten Umfeld zu sein und dort erfolgreich Fussball zu spielen.

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Mein Kopfballspiel und mein sagenhaft guter rechter Fuß haben mich des Öfteren schon sehr geschwächt.
Als Stärke würde ich meinen unbedingten Willen sehen, dass ich mich nie mit was zufrieden gebe und mich immer selbstkritisch hinterfrage, um noch mehr aus mir heraus zu holen.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Für mich ist es wichtig, dass ich nochmal zu alter Stärke zurückfinde. Die letzten 2 Jahre wurde ich immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen. Ziel ist es, wieder richtig fit zu werden, um dann der Mannschaft weiter helfen zu können.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Für mich ist es wichtig, dass man als Team auf und neben dem Platz agiert. Es sollte jeder ins Team integriert werden, egal woher er stammt und auch keine Gruppen oder Ähnliches gebildet werden.

Thomas Schon zu Daniel´s Verpflichtung:

Mit Daniel kehrt nach einigen Jahren ein alter Bekannter zurück ins Prümtal bzw. in seinen Heimatklub. Seine Qualitäten liegen ganz klar im Offensivspiel. In einigen Regionen würde man auch sagen „Er weiß wo das Tor steht😃". Ich hoffe das er sich wieder schnell einlebt bzw. das teilweise neu gestaltete Umfeld positiv mitgestaltet.
Herzlich Willkommen, Daniel! 

 

 

Yannick Moecke

 

Heute stellen wir euch Yannick Moecke vor. Er stößt zur neuen Saison vom SV Schleid zu uns und wird uns offensiv verstärken.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

- Das Bier in Pronsfeld schmeckt einfach besser!

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

- selbstverständlich August Janssen

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

- Links Außen, Rechts Außen, Außen am Tresen

4. Von welchem Team bist du Fan?

- 1. FC Köln

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

- Häufiger auf dem Platz stehen zu können (war zuletzt länger verletzt).

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

- So oft am linken Sprunggelenk verletzt, dass ich vergessen habe Linksfuß zu sein.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

- Spaß haben; In der Mannschaft etablieren.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

- Zusammenhalt, während und nach dem Spiel!

Thomas Schon zu Yannick´s Wechsel:

Yannik wechselt aus Schleid zu uns. Er hat dort überwiegend in der 2. Mannschaft gespielt, was man aber nicht unbedingt als Anhaltspunkt nehmen sollte. Durch seinen Wohnort Trier ist es bzgl. des Trainingsbetriebes etwas schwieriger bei ihm. Ich bin aber guter Dinge das er einerseits der Liebe wegen und auch durch dem Trainings- und Spielbetrieb regelmäßig den Weg zu uns finden wird. Man kann davon ausgehen das sein Schwiegervater hier auch ein Auge drauf wirft😉.
Herzlich Willkommen bei der SG LWP, Yannick! 

 

 

Max Pütz

Heute stellen wir euch Max Pütz vor, der dieses Jahr aus der A-Jugend zu uns stößt und im rechten oder linken Mittelfeld zu Hause ist.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Dass ich mit vielen Bekannten und Freunden zusammen spielen kann, nachdem ich aus der A-Jugend komme.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Zlatan Ibrahimovic

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Rechts außen

4. Von welchem Team bist du Fan?

Borussia Mönchengladbach

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Viele Siege

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Meine Schnelligkeit

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Erstmal nicht, hauptsache spielen

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Das Miteinander auf und auch neben dem Platz.

Thomas Schon zu Max´s Verpflichtung:

Mit Max stößt ein Pronsfelder Nachwuchstalent aus der A- Jugend zu uns.
Für ihn wird es wichtig sein sich schnell an die Seniorenluft zu gewöhnen und die vielleicht etwas anderen Abläufe kennen zu lernen. Mit seiner Schnelligkeit und Entschlossenheit bringt er beste Voraussetzungen mit sich. Ich hoffe, dass er ein gutes Beispiel für die in den nächsten Jahren nachrückenden talentierten Jugendspieler wird.
Herzlich Willkommen bei der SG LWP, Max! ⚽️🔵⚪️

 

P.S.: Mannschaftsfotos und Spielerbilder werden in Kürze von uns aufgenommen 

 

Tobias Hockertz

 

Heute gehts weiter mit Tobias Hockertz, unserem nächsten Neuzugang. Tobias ist bereits im Februar zu uns gewechselt, konnte durch den Saisonabbruch allerdings noch kein Pflichtspiel für eine unserer Seniorenmannschaften absolvieren.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Das Team an sich. Ich hatte schon immer viel Kontakt zu den Spielern und mit dem Wechsel können wir neben Blaulicht Masthorn auch in der Kreisliga gemeinsam Fussball spielen

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Timo Hildebrand und Oliver Kahn

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Torwart

4. Von welchem Team bist du Fan?

VfB Stuttgart

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Siege und die dritten Halbzeiten

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Zu meinen Stärken zählen Ruhe am Ball und meine Reaktionsschnelligkeit
Eine Schwäche ist mein "enorm weiter" Abschlag vom Boden

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Wenn ich in der Eifel bin, dass ein oder Spiel machen und natürlich gewinnen.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Zusammenhalt im Team sowohl auf, als auch abseits des Platzes.
Herzlich Willkommen Tobi! 

 

 

Nico Versnel

So langsam biegen wir auf die Zielgerade unserer Vorstellungsrunde ein. Am heutigen, vorletzten Tag möchten wir euch Nico Versnel vorstellen, der von der SG Kylltal Gerolstein zu uns gewechselt ist und in den nächsten Jahren eine unserer Mannschaften verstärken wird.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Mein Umzug nach Winringen und das erste Training (somit auch der Trainer Schon und der Rest der Mannschaft)

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Finde mehrere Spieler gut 😅

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Sturm

4. Von welchem Team bist du Fan?

1899 Hoffenheim

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Endlich nochmal spielen nach meiner langen Pause

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Kein Kommentar 😀

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Möglichst viele Tore schießen und mit der Mannschaft gewinnen

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Der Zusammenhalt auf und neben dem Platz.
Herzlich Willkommen, Nico!  

 

 

Johannes Aydin

 

Nach den ersten beiden echten Vorbereitungseinheiten können wir euch heute den nächsten Neuzugang vorstellen. Mit Johannes Aydin stößt ein weiterer junger Spieler mit Potenzial zu uns, der durch seine Ausbildung den Weg in die Eifel und in unsere SG gefunden hat.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Vor allem die netten Mannschaftskollegen und Trainer/ Betreuer, die mich direkt aufgenommen haben.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Lionel Messi

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Sturm

4. Von welchem Team bist du Fan?

FC Barcelona

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Neue Kollegen kennen zu lernen und auf und auch neben dem Platz Spaß zu haben.

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Meine Stärke ist mein Abschluss, ausbaufähig ist die Ausdauer.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Meine Ausdauer verbessern und den ersten Platz erreichen. 😉

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Das sich die Mannschaft auf und neben dem Platz gut versteht und eine Einheit bildet.
Herzlich Willkommen bei der SG LPW, Johannes!  

 

 

Jeremy Hansen

 

Heute beenden wir unsere Vorstellungen mit Jeremy Hansen, der vom Mehlentaler SV 1965 Gondenbrett e.V. zu uns gewechselt ist. Jeremy ist ein weiterer junger Spieler, der bevorzugt im Mittelfeld zuhause ist.

1. Was hat dich zum Wechsel zu uns überzeugt?

Die Gemeinschaft, zumal ich die bei meinem letzten Verein etwas vermisst habe.

2. Wer ist dein fußballerisches Vorbild?

Andres Iniesta, er konnte nahezu jede Drucksituation spielerisch lösen.

3. Auf welcher Position spielst du am liebsten?

Zentrales Mittelfeld, egal ob als 6er, 8er oder 10er.

4. Von welchem Team bist du Fan?

FC Bayern München

5. Auf was freust du dich besonders in der neuen Saison?

Nach meiner langen Verletzung endlich wieder ins Training einsteigen zu können.

6. Besitzt du eine erwähnenswerte Stärke und Schwäche?

Ich denke ich traue mir oft weniger zu, als ich eigentlich kann. Meine Stärke ist sicherlich mein Sicherheit in den fußballerischen Basics.

7. Gibt es bestimmte Ziele für dich?

Erstmal wieder hundertprozentig Fußball spielen zu können und für den Wettkampf fit zu werden.

8. Was ist für dich im Mannschaftssport Fussball besonders wichtig?

Zusammenhalt. Zusammen gewinnen, verlieren und natürlich auch zusammen Bier trinken. 😉

Thomas Schon zu Jeremy's Verpflichtung:

Zu Jeremy besteht auch schon länger Kontakt. Er hat sich nun diesen Sommer entschieden zu uns zu wechseln. Aufgrund des Kreuzbandrisses hat er jetzt lange pausieren müssen bzw. er ist aktuell noch dabei. Wir müssen sehen wie sich die Thematik entwickelt. Er bekommt die nötige Zeit den Einstieg zu finden und sich in Ruhe und hoffentlich ohne Beschwerden aufzubauen.
Herzlich Willkommen bei der SG LPW, Jeremy!