Resultat
SG Pronsfeld-Lünebach-Watzerath
10. November 2021
0
SG Pro-Lü-Wa I
1
SV Neunkirchen
09.11.2009
WetterOnline
Das Wetter für
Pronsfeld
06.09.2021
Fußball: Last-Minute Sieg für erste Mannschaft, zweite und dritte mit unnötigen Punktverlusten

Es folgt ein Bericht über das vergangene Wochenende, entnommen von der Facebook-Seite der SG.

Ein ereignis- und abwechslungsreiches Wochenende liegt hinter unserer SG. Aber beginnen wir mit der ersten Mannschaft.
 
Auch an diesem Wochenende musste Trainer Thomas Schon wieder auf einigen Positionen umbauen, dennoch stand wieder eine gute Elf auf dem Platz, was vor allem an unserem breiten Kader und den engagierten Ex-Jugendspielern lag. 
 
Von Beginn an war die Erste das spielbestimmende Team und ging nach 13 Minuten durch einen Kopfball von Thomas Simon, nach perfekter Hereingabe von Marvin Funk, in Führung. In der Folge verpasste man es jedoch, die Führung auszubauen und eine der zahlreichen Torchancen zu nutzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein anderes Bild. Die SG Ringhuscheid kam engagierter und zweikampfstärker aus der Pause und nutzte ihre erste echte Torchance zum 1:1. Kurz darauf gelang einem ihrer Spieler ein absolutes Traumtor, bei dem Keeper Oliver Kockelmann, trotz großer Entfernung, komplett machtlos war. Ein Tor der Kategorie "Tor des Monats". 
 
Im Verlauf der Halbzeit konnte die Schon-Truppe allerdings den Schock überwinden und fand zurück ins Spiel. Nachdem Waldemar Friesen Nils Wonner mit einem Pass in die Tiefe geschickt hatte, kam einer der Abwehrspieler der Gäste zu spät und der Schiedsrichter entschied zurecht auf Strafstoß. Diesen verwandelte Thomas Simon gewohnt sicher. 
 
In der 90. Minute konnte Michael Kreutz dann eine Flanke von Nils Wonner zum viel umjubelten 3:2 im Tor der Gäste unterbringen.
 
Trainer Thomas Schon zum Spiel:
"Ich denke wir gehen als verdienter Sieger vom Platz.
Es ist natürlich etwas Glück dabei gewesen wenn man den Lucky Punch erst in der Schlussminute setzt. Nach vielen Spielen zu Null mussten wir heute mit einer „neuen Situation“ umgehen. Die Mannschaft hat nach den beiden Gegentreffern innerhalb weniger Minuten große Moral und absoluten Siegeswillen bewiesen. In der ersten Halbzeit hätten wir aus den guten Möglichkeiten mehr draus machen bzw. deutlicher führen müssen. Wir mussten leider auch heute wieder, zusätzlich zu den ohnehin fehlenden, einige personelle Nackenschläge hinnehmen. Spielerisch war es sicherlich nicht unser bestes Spiel, es gibt aber Situationen, Umstände und Spielverläufe in denen das nicht immer gefragt ist. Jetzt freuen wir uns auf das „Topspiel“ am Samstagabend in Koosbüsch.
Auch wenn es einige Ausfälle zu beklagen gibt, werden wir mit einer hochmotivierten Truppe
dort antreten."
 
Die zweite Mannschaft spielte in einem umkämpften Spiel gegen den FC Demerath 2:3, da war mehr drin. Jedoch kann es das Team von Alex Schmitz schon nächste Woche beim Topfavoriten auf den Aufstieg, dem SV Lasel-Feuerscheid besser machen.
 
Die dritte Mannschaft kam am Samstag trotz einer guten Leistung nur zu einem 3:3 gegen die SG GLÜ II.
Bis dann, eure SG LPW!⚽🔵⚪
 
 
P.S. Endlich hat Patrick Heinen seine erste gelbe Karte der Saison.